Ausstellungseröffnung: Are my hands clean? Vernissage Freier Eintritt


Eröffnung am 05.12.2019 von 19 bis 22 Uhr
mit einem DJ-Set von Lamin Fofana von 20 bis 22 Uhr

Die Galerie Wedding lädt alle herzlich dazu ein, die neue Ausstellung »Are my hands clean?« von Rajkamal Kahlon und das Ende des ersten Jahres des zweijährigen Ausstellungsprogramms »SoS (Soft Solidarity)« mit Musik von Lamin Fofana zu feiern.

Lamin Fofana ist ein Künstler und Musikproduzent aus Sierra Leone, der in Berlin lebt und arbeitet. Seine Musik wurde als "mehr als eine Hörerfahrung – es ist ein Mittel zum Verstehen und Beschäftigen mit Ideen von Identität, Migration, Vertreibung und Rasse durch ein künstlerisches Medium" beschrieben (Eoin Murray, DJ Mag). Fofanas abstrakter Techno-Sound fügt Kahlons komplexem Werk, das in »Are my hands clean?« in der Galerie Wedding präsentiert wird, eine weitere Ebene hinzu.

Rajkamal Kahlon beschäftigt sich in ihrem Werk mit einem Umgang mit Geschichte aus postkolonialer Perspektive. Die Künstlerin fordert Zeugnisse der Vergangenheit heraus, vor allem Sprache und Bilder. Sie unterzieht sie einem Perspektivwechsel und versucht dabei ein Bewusstsein für die jeweiligen Entstehungskontexte zu erzeugen. Kahlon interessiert, wie Bildern aus Archiven, die wir (re)produzieren und konsumieren, Hierarchien und Machtstrukturen eingeschrieben sind. Mit ihren Übermalungen und bildnerischen Transformationen untersucht die Künstlerin welche identitätsstiftenden und politischen Implikationen mit solchen inszenierten Abbildungen verbunden sind.

Mit freundlicher Unterstützung von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Fonds für Ausstellungsvergütungen und Ausstellungsfonds für Kommunale Galerien.

Weitere Infos: www.galeriewedding.de


Share |