Die Ostbühne

Ein vom Staat subventioniertes Theater bekommt eine neue Leitung. Das Volk heult auf, als hätte man das Ampelmännchen geköpft.
Weiterlesen auf „taz

Dieser Beitrag wurde unter b- Kommentiert, e- Quergelesen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Die Ostbühne

  1. Unter den Guten: Willkommen in der Konkurrenzgesellschaft sagt:

    tja; das ist Deutschland oder auch Berlin; willkommen in der Hauptstadt der Gutmenschen und Moralisten; Schönes und Gutes tun mit Kunst und dabei der letzte Anti-Kollege sein. Alle Macht den Netzwerken, wir nennen es auch „diversity“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.