Archiv der Kategorie: h- Arbeitsbedingungen

Verdi-Umfrage zur Selbstständigkeit: Zufrieden, aber kaum abgesichert

Die Gewerkschaft Verdi hat nachgefragt, wie es Soloselbstständigen mit ihrer Arbeit geht. Ein Fünftel verdient monatlich nur 1.000 Euro brutto.

Veröffentlicht unter e- Quergelesen, h- Arbeitsbedingungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Festivalarbeit: Kreativität braucht soziale Sicherheit

Während der Berlinale traf sich zum zweiten Mal die Initiative „Festivalarbeit gerecht gestalten“. Besucher der zahlreichen Filmfestivals in Deutschland dürften überrascht sein: Das Gros der Mitarbeiter bei den publikums­trächtigen Veranstaltungen ist prekär beschäftigt.

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Solo-Selbstständige Mehr als nur Notversorgung

Viele können sich die Krankenversicherung nicht leisten, weil die Beiträge auf der Basis von unrealistischen Einkommen berechnet werden.

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Mietvertrag für Theater o.N. nicht verlängert

Das Theater o.N., eine der ältesten freien Theatergruppen Berlins, droht nach 20 Jahren seine Spielstätte zu verlieren, da der Mietvertrag nicht über Juli 2017 hinaus verlängert wird. Dies wurde in einer Sitzung der Eigentümer-GbR am 16. März 2017 beschlossen. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen, x-Pankow, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

NICHT GEFÖRDERT #1, #2, #3, Aufruf zur Beteiligung an einer kulturpolitischer Aktion im Rahmen des PAF vom 16. bis 18. Juni 2017

Wir möchten das Performing Arts Festivals nutzen, um die Schattenseite der Medaille zu thematisieren: Berlin ist seit der Wendezeit der ‚place to be’ für Künstler*innen. Der Run hört noch nicht auf, obwohl sich die Bedingungen stetig verschlechtern, stetig wächst die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wir wollen ernst genommen werden – Landeskommission Selbstständige hat sich viel vorgenommen

Vor einem Jahr wurde auf einer ver.di-Konferenz der Selbstständigen in Berlin-Brandenburg eine Landeskommission Selbstständige gegründet. Was hat sie sich vorgenommen? Marina Gabel, eine der beiden Sprecherinnen, gibt Auskunft.

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Studie: So unsicher sind Berufs­unfähigkeits­versicherungen

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung soll im Ernstfall den Lebensunterhalt sichern. Doch kann man sich darauf auch verlassen? Laut einer Studie ist es oft fraglich, ob der Versicherer auch zahlt.

Veröffentlicht unter e- Quergelesen, h- Arbeitsbedingungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Tabea Rößner über Kreative und Armut „Resultat einer verfehlten Politik“

Viele freie Kulturschaffende mehren den Reichtum der Gesellschaft, ohne am Gewinn teilzuhaben. Die Grünen-Politikerin Tabea Rößner möchte das ändern.

Veröffentlicht unter e- Quergelesen, h- Arbeitsbedingungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Linke: Mindesthonorar für Selbständige nötig

Mindesthonorare für (Solo-)Selbstständige? Seit 2015 debattiert Die Linke Sinn und Machbarkeit einer solchen, an den gesetzlichen Mindestlohn angelehnten Idee, die auch „digitalen Tagelöhnern“ nützen soll. Bei einem öffentlichen Fachgespräch erörterten Mitglieder der Parlamentsfraktion jetzt mit Betroffenen und potenziellen Verbündeten eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Vergütung für Ausstellungen- Brotlose Kunst

Was für Musiker normal ist, gilt für bildende Künstler nicht. Sie verdienen nur am Verkauf ihrer Arbeiten, nicht an Ausstellungen. Berlin will das ändern.

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen, y-Bildende Kunst | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar