Archiv der Kategorie: g- Sparten

Pressemitteilung: Erstmals Mindestgage für Gastverträge an deutschen Theatern

Die Künstlergewerkschaften Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) und die Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e. V. (VdO) haben nach langwierigen Verhandlungen mit dem Deutschen Bühnenverein Vergütungsregelungen für Gastverträge durchgesetzt.

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen, l- Kunstschaffende- Verbände, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Protest gegen Verdrängung in Berlin Roter Block für die Kunst

Künstler*innen in Friedrichshain kämpfen um Ateliers in einer Ex-Brauerei. Mit einer Aktion suchen sie Aufmerksamkeit – und Kontakt zum Besitzer.

Veröffentlicht unter e- Quergelesen, i- Aktionen und Petitionen, x-Friedrichshain, y-Bildende Kunst | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Hacking-Guide für Aktivisten: Dann gib mir einen Daumen hoch

Gegen Kleinwaffen: Das Peng-Kollektiv zieht in die nächste Schlacht. Diesmal bieten die Aktivisten einen Einblick in ihren Werkzeugkasten.

Veröffentlicht unter c- Besprechungen, Interview, y-Bühne, y-spartenübergreifend | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der Künstler Friedrich Liechtenstein war pleite und beinahe obdachlos.

Jetzt ist er ein Star, verdient richtig Geld – und verzichtet trotzdem weiter auf Konsum.

Veröffentlicht unter c- Besprechungen, Interview, y-Bühne, y-Musik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

INTERNATIONAL NOTICE – Performance Triangulation Station: Tanz Edition

INTERNATIONAL NOTICE ist ein von Künstler*innen initiiertes Projekt, um einen schriftlichen Diskurs über Performances der Berliner Freien Szene zu führen. Choreograf*innen, die ihre Tanz-Performances in Berlin zwischen dem 15. Mai und dem 14. Juni 2017 zeigen, sind eingeladen, sich zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die Normandie vor der Frankreich-Wahl: Die Rückkehrer

Noch, meinen Mathilde und Martin, können sie selbstbestimmt leben – allerdings nur auf dem Land. In der Stadt seien die Mieten unbezahlbar. .. „Aber das ist ein Luxus, der wohl nicht vorhalten wird.“ Die lokalen Kulturetats werden gekürzt; die alternativen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter e- Quergelesen, k- Europa und international, y-Bildende Kunst | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Filmfördertopf um 75 Mio. Euro aufgestockt

Wie zuerst Die Welt berichtete, hat das Bundeskabinett am Mittwoch überraschend beschlossen, die Filmförderung ab 2018 um 75 Millionen auf 150 Millionen Euro jährlich aufzustocken. Zwar hatte Staatsministerin Monika Grütters sich bereits im Februar sehr zuversichtlich gezeigt, weitere Erhöhungen des … Weiterlesen

Veröffentlicht unter y-Medien | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wiener Wortstätten: Exil-Dramatiker*innenpreis

Gesucht werden abendfüllende, noch nicht uraufgeführte Theaterstücke, die sich im weitesten Sinne mit den Themen Identität, Flucht/Vertreibung, Integration bzw. dem Leben zwischen den Kulturen auseinandersetzen. Der Preis ist mit 2000,- Euro dotiert.

Veröffentlicht unter j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw, y-Literatur | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Musikfonds e.V.: Erste Antragsrunde des neuen Förderinstruments

Im September 2016 wurde der Musikfonds e.V. gegründet. Er fördert herausragende Projekte aus allen Bereichen der Zeitgenössischen Musik mit bis zu 50.000 Euro.

Veröffentlicht unter j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw, y-Musik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Mietvertrag für Theater o.N. nicht verlängert

Das Theater o.N., eine der ältesten freien Theatergruppen Berlins, droht nach 20 Jahren seine Spielstätte zu verlieren, da der Mietvertrag nicht über Juli 2017 hinaus verlängert wird. Dies wurde in einer Sitzung der Eigentümer-GbR am 16. März 2017 beschlossen. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen, x-Pankow, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar