Archiv der Kategorie: y-Bildende Kunst

Die Normandie vor der Frankreich-Wahl: Die Rückkehrer

Noch, meinen Mathilde und Martin, können sie selbstbestimmt leben – allerdings nur auf dem Land. In der Stadt seien die Mieten unbezahlbar. .. „Aber das ist ein Luxus, der wohl nicht vorhalten wird.“ Die lokalen Kulturetats werden gekürzt; die alternativen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter e- Quergelesen, k- Europa und international, y-Bildende Kunst | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Vergütung für Ausstellungen- Brotlose Kunst

Was für Musiker normal ist, gilt für bildende Künstler nicht. Sie verdienen nur am Verkauf ihrer Arbeiten, nicht an Ausstellungen. Berlin will das ändern.

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen, y-Bildende Kunst | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Kunststudenten Top-Noten im Studium, hinterher Hartz IV

Kunsthochschulen sind Kaderschmieden der Elite. Doch sie bilden in erster Linie potenzielle Arbeitslose aus. Denn selbst wer dort brilliert, hat danach oft keinen Erfolg – wie Gabriel und Tina.

Veröffentlicht unter e- Quergelesen, y-Bildende Kunst | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Marjetica Potrč über Kunst an Baustellen „Aufs Wasser schauen ist politisch“

Die Künstlerin und Architektin bekämpft die Zerstörung des öffentlichen Raums. Dafür ermutigt sie Menschen zur Teilhabe, sagt Marjetica Potrč.

Veröffentlicht unter d- Debatten zum künstlerischen Arbeitsprozess, e- Quergelesen, y-Bildende Kunst | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der bbk berlin informiert: Ausgebremst

Die Erfolgsgeschichte der 60 neuen „Recherchestipendien im Bereich zeitgenössischer Bildender Kunst“ krankt an der Bewerbungssperre.

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen, l- Kunstschaffende- Verbände, y-Bildende Kunst | Hinterlasse einen Kommentar

Produktionsstipendien – Schloss Bröllin 2017

Professionelle Künstlergruppen aus dem In- und Ausland können sich um Stipendien für die Produktion von zeitgenössischen Tanz-, Theater- und Performance-Projekten bis zu maximal drei Wochen im Zeitraum von April-Juni und von September-November bewerben. Schloss Bröllin bietet mit mehreren Tanzstudios, Produktions- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw, y-Bildende Kunst, y-Bühne | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Stellenausschreibung: Volontariat

Die nGbK-Geschäftsstelle verantwortet die Betreuung und Begleitung der Projekte und Aktivitäten des Kunstvereins und sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Volontär_in (Vollzeit 38,5h) zur Verstärkung des Teams.

Veröffentlicht unter j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw, x-Kreuzberg, y-Bildende Kunst, y-Medien | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Open Call Schauspiel Köln

Im Rahmen des 2-jährigen Stadtprojektes DIE STADT VON DER ANDEREN SEITE SEHEN startet das Schauspiel Köln einen Open Call und lädt Künstler*innen, Stadtplaner- und -forscher*innen aus den Bereichen bildende Kunst, Literatur, Architektur, Stadtplanung, darstellende Kunst und Musik ein, ein Projekt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw, y-Bildende Kunst, y-Bühne, y-community-arts, y-Literatur, y-Musik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Ausstellungsempfehlung für Berlin: What is love?

Das Ausstellungsprojekt „Thou shalt love“ bei Scotty Enterprises reflektiert die Diskurse der Liebe.

Veröffentlicht unter e- Quergelesen, x-Kreuzberg, y-Bildende Kunst | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

InstallationskünstlerInnen im Rahmen einer Residency gesucht

Kunstprojekt in der Plattenvereinigung  auf dem Tempelhofer Feld in Berlin sucht InstallationskünstlerInnen im Rahmen einer dreiwöchigen Residency.

Veröffentlicht unter j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw, x-Neukölln, x-Tempelhof-Schöneberg, y-Bildende Kunst, y-Medien, y-spartenübergreifend | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar