Archiv der Kategorie: y-Bühne

Senatsverwaltung für Kultur und Europa: Kulturaustauschstipendium Paris 2018

Bewerben können sich professionelle Berliner Künstler*innen aus den Bereichen Bildende Kunst, Literatur und Tanz. Das Stipendium beträgt monatlich 2.500 Euro sowie mietfreie Unterkunft in Paris und wird für die Zeit von Mai bis Ende Oktober 2018 vergeben.

Veröffentlicht unter y-Bildende Kunst, y-Bühne, y-Literatur | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

ZMB: Musiktheaterfestival MixedZone – Call for Projects

Der Verein Zeitgenössisches Musiktheater Berlin e.V. veranstaltet vom 20. bis 23. September 2018 das Festival „MixedZone. Musiktheater zwischen Abstraktion und Narration“. Alle Akteur*innen der freien Berliner Musiktheaterszene sind eingeladen, sich mit konkreten Projektvorschlägen beim Vorstand des ZMB für die Teilnahme … Weiterlesen

Veröffentlicht unter j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw, y-Bühne, y-Musik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Presseerklärung Koalition der freien Szene: Ein Weckruf : Zum Verkauf der Uferhallen im Wedding

„Die Uferhallen im Wedding sind ein Herzstück der kulturellen Infrastruktur in Berlin. Wenn sie – und das droht nach ihrem Verkauf natürlich!- luxussaniert und gentrifiziert werden, sind über 100 Arbeitsplätze für Künstler*innen und Kulturschaffende mit einem Handstreich verloren.“

Veröffentlicht unter m- Pressemitteilungen, x-Wedding, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

China: Theater ohne Bühne

Die Volksrepublik China hat eine durchaus lebendige, auch widerständige Theaterszene. Sie bespielt Museen und Buchläden und hat keine Angst vor Zensur.

Veröffentlicht unter e- Quergelesen, k- Europa und international, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Pressemitteilung: Erstmals Mindestgage für Gastverträge an deutschen Theatern

Die Künstlergewerkschaften Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger (GDBA) und die Vereinigung deutscher Opernchöre und Bühnentänzer e. V. (VdO) haben nach langwierigen Verhandlungen mit dem Deutschen Bühnenverein Vergütungsregelungen für Gastverträge durchgesetzt.

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen, l- Kunstschaffende- Verbände, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Hacking-Guide für Aktivisten: Dann gib mir einen Daumen hoch

Gegen Kleinwaffen: Das Peng-Kollektiv zieht in die nächste Schlacht. Diesmal bieten die Aktivisten einen Einblick in ihren Werkzeugkasten.

Veröffentlicht unter c- Besprechungen, Interview, y-Bühne, y-spartenübergreifend | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der Künstler Friedrich Liechtenstein war pleite und beinahe obdachlos.

Jetzt ist er ein Star, verdient richtig Geld – und verzichtet trotzdem weiter auf Konsum.

Veröffentlicht unter c- Besprechungen, Interview, y-Bühne, y-Musik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

INTERNATIONAL NOTICE – Performance Triangulation Station: Tanz Edition

INTERNATIONAL NOTICE ist ein von Künstler*innen initiiertes Projekt, um einen schriftlichen Diskurs über Performances der Berliner Freien Szene zu führen. Choreograf*innen, die ihre Tanz-Performances in Berlin zwischen dem 15. Mai und dem 14. Juni 2017 zeigen, sind eingeladen, sich zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Mietvertrag für Theater o.N. nicht verlängert

Das Theater o.N., eine der ältesten freien Theatergruppen Berlins, droht nach 20 Jahren seine Spielstätte zu verlieren, da der Mietvertrag nicht über Juli 2017 hinaus verlängert wird. Dies wurde in einer Sitzung der Eigentümer-GbR am 16. März 2017 beschlossen. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen, x-Pankow, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

NICHT GEFÖRDERT #1, #2, #3, Aufruf zur Beteiligung an einer kulturpolitischer Aktion im Rahmen des PAF vom 16. bis 18. Juni 2017

Wir möchten das Performing Arts Festivals nutzen, um die Schattenseite der Medaille zu thematisieren: Berlin ist seit der Wendezeit der ‚place to be’ für Künstler*innen. Der Run hört noch nicht auf, obwohl sich die Bedingungen stetig verschlechtern, stetig wächst die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter h- Arbeitsbedingungen, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar