Schlagwort-Archive: Politische Kunst

Hacking-Guide für Aktivisten: Dann gib mir einen Daumen hoch

Gegen Kleinwaffen: Das Peng-Kollektiv zieht in die nächste Schlacht. Diesmal bieten die Aktivisten einen Einblick in ihren Werkzeugkasten.

Veröffentlicht unter c- Besprechungen, Interview, y-Bühne, y-spartenübergreifend | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Quer zu den Fronten

Jean-Claude Michéa mischt marxistische Analyse mit der Feier des einfachen, unverfälschten Lebens. Das kommt gut an.

Veröffentlicht unter d- Debatten zum künstlerischen Arbeitsprozess | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Politische Kunst: Im Kugelhagel der Realität

Wenn alles Krieg und Krise ist, müssen die Künstler zu einer neuen Bestimmung finden.

Veröffentlicht unter d- Debatten zum künstlerischen Arbeitsprozess, e- Quergelesen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Politische Kunst: Verkauft uns nicht für dumm!

Was bleibt der Kunst, wenn die Welt in Flammen steht? Sich auf die guten alten Werte besinnen? Oder muss sie politisch werden? Ein Plädoyer für die Eigenmacht der ästhetischen Erfahrung.

Veröffentlicht unter d- Debatten zum künstlerischen Arbeitsprozess, e- Quergelesen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

„Clowns sollen den Menschen Angst nehmen“

Grusel-Clowns haben den Ruf der Narren ruiniert. Der österreichische Ex-Politiker und Clown-Trainer Klaus Werner-Lobo will ihren Ruf retten. Über geschminkte Serienmörder und Clowns in der Politik.

Veröffentlicht unter c- Besprechungen, Interview, d- Debatten zum künstlerischen Arbeitsprozess, y-Bühne | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

KAPITALISMUSKRITIK : DER KARRIEREVERWEIGERER

Freunde und Hobbys opfern, 60 Stunden pro Woche arbeiten, um ganz oben anzukommen? Von einem, der an unser System von Arbeit nicht mehr glaubt. Aber an Luxus für alle.

Veröffentlicht unter c- Besprechungen, Interview, h- Arbeitsbedingungen | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Peng-Kollektiv und Hartz-IV Gaucks handsignierte Entschuldigung

Das Ministerium für Arbeit und Soziales entschuldigt sich bei den Verliererinnen und Verlierern der Hartz-IV-Reform. Leider ist das ein Fake.

Veröffentlicht unter e- Quergelesen, i- Aktionen und Petitionen, y-community-arts, y-spartenübergreifend | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Programmwunsch aus dem DGB: Fernsehen soll weniger Krimis, mehr Arbeitswelt zeigen

Immer nur „Tatort“ und Thriller im Fernsehen, das nervt einen norddeutschen Gewerkschafter. Deswegen fordert er von der ARD-Intendanz: mehr Stoffe aus dem Arbeitsleben – so wie einst bei Fassbinder und Gaby Köster.

Veröffentlicht unter d- Debatten zum künstlerischen Arbeitsprozess, e- Quergelesen, y-Medien | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Von Storch veröffentlicht Aktivistenfoto- Morddrohungen wegen Tortenwurf

Ein Clown düpierte die AfD. Nachdem Beatrix von Storch seine Daten auf Facebook veröffentlicht, steht er am Pranger, Neonazis stellen ihm nach.

Veröffentlicht unter d- Debatten zum künstlerischen Arbeitsprozess, e- Quergelesen, i- Aktionen und Petitionen, y-spartenübergreifend | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Torte auf AfD-Funktionärin: Der Clown wars!

Mit einer Sahnetorte geht das Peng-Kollektiv auf Beatrix von Storch los. Begründung: Als Ultima Ratio müsse der Einsatz von Sahnetorten erlaubt sein.

Veröffentlicht unter d- Debatten zum künstlerischen Arbeitsprozess, e- Quergelesen, i- Aktionen und Petitionen, y-spartenübergreifend | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar