Berlins erster Kulturförderbericht erschienen

Nach Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein hat Berlin als fünftes Bundesland einen Kulturförderbericht vorgelegt. Er informiert auf der Basis der Jahre 2008 – 2010 über Akteure, Grundlagen und Programme der Kultur-, Kunst- und Künstlerförderung in Berlin.

Kulturstaatssekretär André Schmitz: „Berlin ist eine Kulturmetropole. Kunst und Kultur bestimmen ganz wesentlich das Image unserer Stadt im In- und Ausland. Sie sind darüber hinaus auch zu einem wichtigen Wirtschafts- und Standortfaktor für Berlin geworden. Öffentliche Kulturförderung hat ihren Teil zu dieser erfreulichen Entwicklung beigetragen. Wir wollen mit dem ersten Berliner Kulturförderbericht nicht nur Künstlerinnen und Künstler erreichen, sondern darüber hinaus eine interessierte Öffentlichkeit, die Berlins Entwicklung zur Kunst- und Kulturstadt seit Jahren engagiert und kritisch begleitet. Ich möchte diesen Bericht daher auch als eine Einladung zum Dialog darüber verstanden wissen, was Berlin hat und was wir in Zukunft an Kulturförderung für die Stadt brauchen.“

Der „Kulturförderbericht 2011 des Landes Berlin“ ist online abrufbar unter: www.kultur.berlin.de

Pressemitteilung Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten, 27.02.2012

Dieser Beitrag wurde unter a- Notizen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.