IHK Berlin und Koalition der Freien Szene formulieren gemeinsame kulturpolitische Ziele

Vor dem Hintergrund der Berliner Haushaltsberatungen haben die Koalition der Freien
Szene
und die IHK Berlin gemeinsam politische Ziele formuliert. Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für die freischaffende Kulturszene zu verbessern und die Attraktivität des Kultur- und Tourismusstandorts Berlin zu erhöhen.

Pressemitteilung: 2012-06-15 PM Koalition Freie Szene IHK

Dieser Beitrag wurde unter h- Arbeitsbedingungen, l- Kunstschaffende- Verbände, m- Pressemitteilungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf IHK Berlin und Koalition der Freien Szene formulieren gemeinsame kulturpolitische Ziele

  1. Kulturfreund sagt:

    mh und was tun denn Vermieter dafür, dass Kultur bleiben kann, wenn’s schick geworden ist?? Sobald die Kunst ihren zweck erfüllt hat, für möglichst lau, dann darf wird sie doch gerne wieder fortgebeten, damit gewinnträchtigeres einziehen kann. Man nennt es auch Gentrifizierung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.