Frühförderung für Kreative in Brandenburg

Ein neuartiges Förderprogramm, das »Ideen- und Gründerlabor Kreativwirtschaft « (ILab), wurde in Brandenburg initiiert.

Es bietet Coaching und Beratung für freiberufliche Kreative und Kulturschaffende, die ein Unternehmen aufbauen wollen. Unterstützt mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds und mit Landesgeldern ist eine einzigartige Frühförderung bereits dann möglich, wenn noch kein klares Geschäftskonzept vorliegt, sondern diffuse Ideen erst strukturiert werden müssen. Fördervoraussetzungen und ein Leitfaden finden sich unter
www.innovationen- brauchen-mut.de/ilab. Fragen beantwortet Projektmanagerin
Birgit Schäfer, Tel. 0331/20165812.

aus: Sprachrohr, ver.di Berlin 12/04, S.3

 

Dieser Beitrag wurde unter e- Quergelesen, j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.