Die Normandie vor der Frankreich-Wahl: Die Rückkehrer

Noch, meinen Mathilde und Martin, können sie selbstbestimmt leben – allerdings nur auf dem Land. In der Stadt seien die Mieten unbezahlbar. .. „Aber das ist ein Luxus, der wohl nicht vorhalten wird.“ Die lokalen Kulturetats werden gekürzt; die alternativen Biotope auf dem Land werden weniger. Insbesondere der Front National trocknet die Kunstszenen aus, und es wird schlimmer werden, da sind sich Martin und Ma­thilde einig.

Weiterlesen auf „taz

Dieser Beitrag wurde unter e- Quergelesen, k- Europa und international, y-Bildende Kunst abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.