Bei der AG Kurzfilm – Bundesverband Deutscher Kurzfilm ist die Stelle einer Geschäftsführerin / eines Geschäftsführers neu zu besetzen

Die AG Kurzfilm wurde im Mai 2002 als bundesweite Interessenvertretung für den deutschen Kurzfilm gegründet, sie will die öffentliche Wahrnehmung deutscher Kurzfilme im In- und Ausland verbessern.

Die AG Kurzfilm verfolgt das Ziel, die facettenreiche deutsche Kurzfilmszene als kreativen und essentiellen Bestandteil der Filmlandschaft umfassend zu stärken. Der Bundesverband Deutscher Kurzfilm versteht sich als Service- und Beratungsstelle für Kurzfilmemacher, -produzenten und Kurzfilminstitutionen sowie als Ansprechpartner für Politik, Filmwirtschaft, Filmtheater und Festivals. Neben Networking und der Koordination verschiedenster Initiativen wird eine Vielzahl von Projekten mit bundesweiter sowie internationaler Bedeutung realisiert. Ziel der filmpolitischen Lobbyarbeit ist es, die Bedingungen für den Kurzfilm im Hinblick auf Produktion, Auswertung und Vertrieb zu verbessern sowie die Position des Kurzfilms innerhalb der Filmbranche zu stärken.

Tätigkeitsprofil:
− Filmpolitische Lobby- und Gremienarbeit
− Weiterentwicklung der Ziele und Strategien des Bundesverbandes
− Projektentwicklung und -planung zur Verbesserung der Wahrnehmung des deutschen Kurzfilms im In- und Ausland
− Kontaktpflege zu in- und ausländischen Institutionen der Film- und Kinobranche
− Koordination der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
− Präsenz auf in- und ausländischen Filmmärkten und Branchentreffen
− enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Co-Geschäftsführung

Anforderungen:
− Freude am Repräsentieren, Networking und sicherer Umgang mit VertreterInnen der Politik, Kultur und Filmwirtschaft
− Vorkenntnisse und Kontakte in der (Kurz-)Film- und Medienbranche erwünscht
− Stressresistenz und Erfahrung bei der Leitung eines kleinen Teams sowie der Umsetzung von Projekten
− Bereitschaft zu kooperativen und konsensualen Entscheidungen
− hohe Kommunikations- und Organisationskompetenz
− gute Kenntnisse der englischen und evtl. einer weiteren Fremdsprache
− routinierter Umgang mit Office-Programmen

Eintrittstermin ist der 1.6.2013. Die Vergütung beträgt 26.000 € p. a., die wöchentliche Arbeitszeit 40 Stunden. Der Arbeitsort ist Dresden.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich per E-Mail bis zum 31.3.2013 an [email protected]

Für nähere Auskünfte und Nachfragen steht Ihnen Jutta Wille gern zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter j- Festivals, Förderungen, Wettbewerbe, Stipendien, Ausschreibungen, usw abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.