Bei aller Komik- Im Berliner Stadtteil Wedding hat sich ein echtes Volkstheater etabliert

Als Preußenkönig Friedrich Wilhelm III. im 19. Jahrhundert durch den Berliner Wedding kutschiert wurde, soll er vom gotteslästerlichen Treiben so entsetzt gewesen sein, daß Schinkel hier umgehend zwei Vorstadtkirchen errichten mußte. Vor etwas mehr als zehn Jahren zogen die aus einem Dorf bei Dessau stammende Schauspielerin Constanze Behrends und ihr fränkischer Kollege Oliver Tautorat in den Stadtteil und staunten, wen sie hier alles studieren konnten:

Weiterlesen auf „Junge Welt

Dieser Beitrag wurde unter c- Besprechungen, Interview, e- Quergelesen, x-Wedding abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.