Aktion „Frag den Kulturausschuss“ zur Unterstützung der Forderungen der Koalition der Freien Szene Berlin (10-Punkte-Programm)

Hallo freie Kulturschaffende, Freundinnen freier Kultur und Assoziierte,

die Koalition der Freien Szene hat ein Programm entwickelt, wie die Arbeitsbedingungen der Freien Szene wesentlich verbessert werden können. Die Situation ist insofern komplex, da die Senatsverwaltung Kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Haushalts ebenfalls Maßnahmen vorgelegt hat, die allerdings kritisch zu hinterfragen sind. Hintergrund ist, dass die Situation dieses Haushalts insofern komplexer ist als zuvor, da die City Tax nun teilweise eingeführt und teilweise auch der freien Szene zu Gute kommen soll.

Das aktuelle 10-Punkte-Programm findet sich unter:
http://www.berlinvisit.org/forderungen-zahlen-2/

Die Fragenaktion beschränkt sich darauf, die bereits im Haushalt vorgesehenen Vorschläge zu kommentieren bzw. an diesen Punkten anzudocken. Denn bis zum 21.09. können, die in der 1. Lesung am 31.08. „angehaltenen“ Punkte noch mal präszisiert oder verändert werden, bevor der Haushalt im Hauptausschuss des Parlaments abgestimmt wird. Die Umsetzung weitere Punkte aus dem Programm der Koalition der Freien Szene werden natürlich weiterverfolgt. Ihr seid natürlich herzlich eingeladen, auch eigene Fragen zu formulieren. Die Koalition der Freien Szene versteht sich als offene Plattform, wenn nicht alle Sparten oder Bereiche vertreten sind, dann liegt das daran, dass es dazu bislang keine Arbeitsgruppe gibt, die sich hier einbringt.

Es wäre schön, wenn Ihr an dieser Aktion zahlreich teilnehmt. Anbei die Info zur Aktion und die Fragen.

berlin projekt

1 Info Aktion
2 Fragen

Dieser Beitrag wurde unter h- Arbeitsbedingungen, i- Aktionen und Petitionen, y-spartenübergreifend abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.