Freihandelsabkommen TTIP: Die Kulturszene hat Angst vor der Amerikanisierung

Die Kulturszene fürchtet, dass durch das Freihandelsabkommen mit den USA die europäische Vielfalt der Musik und Filme, bei Büchern und in Theatern leidet. Eine Wissenschaftlerin warnt, sogar, dass das deutsche, „über 300 Jahre gewachsene Kulturmodell in Trümmern liegen“ werde.
Weiterlesen auf „Berliner Zeitung

Dieser Beitrag wurde unter e- Quergelesen, h- Arbeitsbedingungen, k- Europa und international abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.