Kampf gegen Amazon: Juli Zeh fordert Verlage zum Widerstand auf

Nur Kritisieren reicht nicht: Juli Zeh verlangt von den deutschen Verlagen, im Streit mit Amazon zurückzuschlagen. Die Häuser sollten sich zusammenschließen und ihre Interessen organisieren – nicht nur die Moralkeule schwingen.Weiterlesen auf „Spiegel Online

Dieser Beitrag wurde unter e- Quergelesen, h- Arbeitsbedingungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.